Rehkeule mit Steinpilzen und Pfifferlingen


Zutaten für 6 Personen

Für die Keule

1,5 kg Rehkeule (ohne Knochen, küchenfertig), 10 Pfefferkörner (weiß), 8 Wacholderbeeren, 2 Lorbeerblätter, ½ TL Salz, 1 EL Pflanzenöl, 20 g Butter, 400 ml Wildfond, 150 ml Rotwein (trocken), 300 g frische Steinpilze, 200 g Pfifferlinge, 50 g Butter, Pfeffer, 2 EL glatte Petersilie (gehackt)

Zubereitung

  1. Pfefferkörner, Wacholderbeeren im Mörser zerkleinern, Lorbeerblätter brechen und Salz zumischen. Die Rehkeule damit einreiben und mit Küchengarn binden. Öl, Butter in einem Bräter erhitzen und die Keule rundum anbraten. Mit Wildfond, Rotwein je zur Hälfte ablöschen, zugedeckt im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ca. 70 – 80 Min. braten, zwischendurch wenden und die restliche Flüssigkeit zugießen.
  2. Steinpilze, Pfifferlinge putzen und in Scheiben schneiden (Pfifferlinge je nach Größe ganz lassen oder halbieren). Ca. 10 Min. bevor der Braten aus dem Ofen kommt, die Pilze in Butter kurz braten, Salz, Pfeffer und Petersilie daruntermischen. Wenn der Braten fertig ist, in Alufolie einschlagen und im ausgeschalteten Ofen warm halten. Die Sauce passieren, etwas einkochen lassen, evtl. mit Speisestärke leicht binden und abschmecken. Die Rehkeule in Scheiben mit den Pilzen und der Sauce servieren. Dazu passen Spätzle und Preiselbeeren.
Rezept drucken Zurück zur Übersicht