Lammkeule mit Minzsauce


Zutaten für 6 Personen

Für die Keule

1,5 kg Lammkeule (ohne Knochen), 200 g rote Zwiebel, 100 g weiße Zwiebel, 100 ml Rotwein, 400 ml Lammfond, 3 EL Olivenöl, 3 Knoblauchzehen, 2 Zweige Rosmarin, etwas Salz und Pfeffer

Für die Minzsauce

2-3 Bund Pfefferminze, 2 EL Waldhonig, 3 EL Malz- oder Apfelessig, etwas Salz

Zubereitung

  1. Knoblauchzehen schälen und in Stifte schneiden, Rosmarinnadeln von einem Zweig zupfen. Lammkeule spicken: Mit kleinem, spitzen Messer flach einstechen und beim Herausziehen Knoblauchstifte und Rosmarinnadeln in die Tasche schieben. Restliche Knoblauchstifte zum Fleisch geben, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Keule dann wie einen Rollbraten binden.
  2. Zwiebeln schälen und vierteln. Öl in einem Bräter erhitzen und die Keule rundherum anbraten. Rotwein zugießen und Rosmarinzweig hineinlegen. In den auf 180 °C vorgeheizten Ofen schieben, ca. 60-90 Minuten braten und immer wieder mit heißem Lammfond begießen. Fleisch aus dem Ofen nehmen, in Alufolie wickeln und kurz ruhen lassen. Bratenfond durch ein feines Sieb passieren, evtl. leicht binden und abschmecken.
  3. Für die Minzsauce: Minze waschen, trockenschleudern. Blättchen von Stängeln zupfen und klein schneiden. Minze mit Honig, einer kräftigen Prise Salz, Essig und 2 EL kochend heißem Wasser pürieren. Dann durch ein feines Sieb passieren und abschmecken. Das Fleisch in Scheiben schneiden und mit der Bratensauce, Minzsauce und Rosmarinkartoffeln servieren.
Rezept drucken Zurück zur Übersicht