Firmenportrait – Historie und Unternehmenspolitik


Die Südbayerische Fleischwaren GmbH entstand im Oktober 2004 im Rahmen der Fusion der EDEKA-Genossenschaften Gaimersheim und Trostberg zur EDEKA Handelsgesellschaft Südbayern mbH. Dabei ging die Südbayerische Fleischwaren GmbH aus der Verschmelzung der Donauland Fleischwerk Ingolstadt GmbH und der Chiemgauer Fleischwaren GmbH hervor. Die Donauland Fleischwerk Ingolstadt GmbH produzierte neben dem Hauptsitz in Ingolstadt auch am Standort Obertraubling bei Regensburg. Der Firmensitz der Chiemgauer Fleischwaren GmbH war Traunstein. Im Rahmen einer Fusion entstand anschließend die Südbayerische Fleischwaren GmbH – mit den drei spezialisierten Standorten Obertraubling, Ingolstadt und Traunstein, in denen altes Wissen und neue Technologie echte Köstlichkeiten hervorbringen.

Die Regionalität unserer Produkte wird durch die besondere Nähe unserer Fleischlieferanten, die kurzen Wege und die Verarbeitung an unseren drei Standorten hervorgehoben. Das heißt, dass Fleisch aus der Region für die Region verarbeitet wird. Unter dem Slogan „Gutes von daheim“ und „Geprüfte Qualität Bayern“ garantieren wir Qualität, Regionalität und Transparenz und schaffen so: klare Herkunft, geprüfte Qualität und große Vielfalt in bester Qualität.

  • 1968

    Das Fleischwerk Ingolstadt wird als Betriebsabteilung der EDEKA-Ingolstadt eröffnet.

  • 1973

    In Gaimersheim entsteht ein moderner Neubau mit der neuen Firmenbezeichnung „Mittelbayerische Fleischwarenbetriebe“.

  • 1978

    Die EDEKA-Standorte Ingolstadt und Regensburg entscheiden sich zur Fusion. Es erfolgt die Umbenennung des Unternehmens zur „Donauland Fleischwerk Ingolstadt GmbH“.

  • 1995

    Im Ingolstädter „Gewerbegebiet Süd“ wird ein Neubau erstellt.

  • 2004

    Das Unternehmen vereinigt sich mit der Traunsteiner Firma „Chiemgauer Fleisch- und Wurstwaren“. Die Firmenfusion trägt den Namen „Südbayerische Fleischwaren GmbH“.

  • 2009

    Eine Erweiterung des Fertigungsbetriebs um 800 m2 findet statt.

    Fleischwerk Ingolstadt
  • 1974

    Das „EDEKA Fleischwerk“ in Obertraubling wird gegründet.

  • 1978

    Die EDEKA-Standorte Regensburg und Ingolstadt fusionieren. Beteiligt sind außerdem die EDEKA-Abteilungen Landshut und Straubing. Der Unternehmenszusammenschluss erhält den Namen „Donauland Fleischwerk GmbH & Co. Betriebs KG“.

  • 1987

    Einer Verschmelzung mit dem Standort Gaimersheim steht nichts mehr im Wege. Der Produktionsbetrieb nennt sich nun „Donauland Fleischwerk Ingolstadt GmbH“.

  • 1995

    Das Fleischwerk wird umgebaut und modernisiert.

  • 2004

    Das Unternehmen schließt sich mit den „Chiemgauer Fleisch- und Wurstwaren“ in Traunstein zusammen. Es erfolgt eine Namensänderung in „Südbayerische Fleischwaren GmbH“.

  • 2004 -
    2005

    Der Verarbeitungsbetrieb ist um 2200 m2 erweitert worden.

  • 2010 -
    2011

    Eine zweite Vergrößerung um weitere 800 m2 findet statt.

    Fleischwerk Obertraubling
  • 1979

    Das Unternehmen „Chiemgauer Fleisch- und Wurst­waren“ wird in Traunstein gegründet.

  • 1997 -
    1998

    Das Fleischwerk Traunstein wird umgebaut und modernisiert.

  • 2004

    Eine Vergrößerung des Werks um 1700 m2 ist vollzogen. Das Unternehmen schließt sich mit dem „Donauland Fleischwerk Ingolstadt GmbH“ zusammen. Die erfolgreiche Fusion erhält den Namen „Südbayerische Fleischwaren GmbH“.

  • 2012

    Es erfolgt eine Er­weiterung des Betriebs um 3000 m2.

    Fleischwerk Traunstein